Künstlerische Leitung

Ira Hochman

Irina HochmanIra Hochman stammt aus Israel.

Sie studierte an der Rubin Academy in Tel Aviv und der Manhattan School of  Music in New York Klavier und Korrepetition. Ihre Ausbildung zur Cembalistin erhielt sie an der Schola Cantorum Basiliensis in Basel. Ihr Dirigierstudium absolvierte sie bei Prof. Ralf Weikert an der Hochschule der Künste in Bern.

Seit 1996 war sie zunächst als Solorepetitorin im internationalen Opernstudio am Opernhaus Zürich tätig. Danach wirkte sie in der gleichen Funktion an der Oper Frankfurt am Main sowie an der Hamburgischen Staatsoper. Darüber hinaus assistierte sie über mehrere Jahre Maestro Alessandro De Marchi in diversen Produktionen, so etwa in G.F Händels „Alcina“ an der Opera National de Lyon und „Giulio Cesare in Egitto“, R. Keisers „Der lächerliche Prinz Jodelet“ sowie C. Monteverdis „L’incoronazione di Poppea“ an der Hamburgischen Staatsoper und „L’Orfeo“ mit der Academia Montis Regalis in Turin.

Im April 2005 gab sie ihr Dirigierdebut mit Rossinis „Il Turco in Italia“ an der Hamburgischen Staatsoper. Ebenfalls in Hamburg führte sie Ernst Kreneks „Triptychon“ und Mozarts „Zauberflöte“ auf. Im Rahmen des Israel Vocal Arts Festivals in Tel-Aviv leitete sie Rossinis „La Cenerentola“. Am Stadttheater Bern dirigierte Sie Jerome Kerns Musical „Show Boat“.

Im Jahr 2007 gründete sie zudem ihr eigenes Ensemble „barockwerk hamburg“, welches sich derzeit im Raum Norddeutschland einen Namen macht.

Maria Pallasch

Maria Pallasch konzertiert regelmäßig als Gambistin und Blockflötistin in mehreren Ensembles (barockwerk hamburg, Elb’ an Flutes, Hamburger Ratsmusik) und als Solistin. Ihre musikalische Ausbildung erhielt sie an der Folkwang-Hochschule Essen und der Hochschule für Musik und Theater (HfMT) Hamburg. Sie absolvierte außerdem den Diplomstudiengang “Kultur-und Medienmanagement” an der HfMT Hamburg.
Nach dem Studium hat sich Maria Pallasch mit dem Beratungsunternehmen “Leben von/für Musik” selbstständig gemacht und unterstützt MusikerInnen auf dem Weg in die eigene berufliche Selbständigkeit. Zusätzlich unterrichtet sie als Dozentin an der HfMT Hamburg, am angegliederten Institut für Kultur- und Medienmanagement Hamburg, an der Sängerakademie Hamburg und an der Musikhochschule Dresden das Fach „Existenzgründung“.
Nach langjähriger Tätigkeit in der Künstleragentur ah-artists arbeitet sie außerdem als freie Mitarbeiterin beim Norddeutschen Rundfunk (NDR Kultur), als Musikpädagogin und ist Veranstalterin der Konzertreihe für Alte Musik – „Musik in alten Heidekirchen“. Seit 2011 ist sie Geschäftsführerin des Frauenmusikzentrums in Hamburg.

© 2010 Musik in alten Heidekirchen